Hitze-Probleme heilen: Aromatherpaie


Home
Ursachen
Beschwerden
Heilen
Vorbeugen



Folgende ätherische Öle kann man zur Behandlung von Hitze-Probleme verwenden:

  • Minze
  • Zitrone
  • Lavendel
  • Schafgarbe
  • Verbene

Ätherische Öle kann man in der Duftlampe verdampfen, wenn man das Raumklima verbessern und der Seele eine Freude machen will.

Zur Inhalation oder als Dampfbad kann man ätherische Öle verwenden, um die Atmung zu befreien oder die Haut zu reinigen.

In Salben und Massageölen kann man ätherische Öle für Einreibungen verwenden.

Qualitativ sehr gute ätherische Öle kann man auch einnehmen, aber nur in kleinsten Mengen, weil ätherische Öle sehr intensiv sind.

Achtung!
Viele Menschen reagieren allergisch auf ätherische Öle. Daher sollte man die gewünschten Öle erst in winzigen Mengen ausprobieren, ob man sie verträgt.
Bei bestehender Allergie gegen ätherische Öle sollte man sie nicht verwenden.

Siehe auch

Weitere Informationen zur Anwendung der ätherischen Öle finden Sie bei unserem Partnerprojekt

Home   -   Up